Am ersten Adventsonntag lud der Gemischte Chor der Dorfgemeinschaft St. Jakob zum traditionellen Adventsingen unter dem Motto „Stiller sollt sein“ in die vollbesetzte Domkirche St. Andrä. Der Chor, unter der Leitung von Martina Greßl, präsentierte ein gekonnt abwechslungsreiches und einfühlsam dargebotenes Programm von neueren Kärntner Adventliedern bis hin zu den weltweit bekannten Melodien „O Holy Night“ und „White Christmas“. Als Solisten waren Ingrid Greilberger, Alfred Langer, Martina Greßl sowie Gerold Kaplaner zu hören. Zwei Frauenterzette brachten gelungene Abwechslung in das Programm. Die Dorfgemeinschaft wurde instrumental von Christian Theuermann am Klavier und Akkordeon bestens begleitet. Große Freude bereitete dem begeisterten Publikum der Chor der 3b/a Klassen der MMS Wolfsberg unter der Leitung von Rita Maurel mit einem vielfältigen und in hoher gesanglicher Qualität vorgetragenen Liedprogramm. Auch das klasseneigene Instrumentalensemble trug viel zur adventlichen Stimmung bei. Melitta Krobath-Truschner brachte weihnachtliche Texte zu Gehör. Unter den zahlreichen Gästen waren Kaplan Bruno Arava, LAbg. Johann Weber, die Kulturreferentin Reinelde Kobold-Inthal und Stadträtin Ina Hobel. Der Obmann Bernhard Schütz bedankte sich bei allen Mitwirkenden und lud die Gäste zum anschließenden gemütlichen Beisammensein vor der Kirche mit Reindling und wärmenden Getränken ein, das vom Publikum mit großer Freude angenommen wurde.